Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Dezember 2011

Ein gutes Neues Jahr!

Das Jahr 2011 neigt sich dem Ende zu und wir blicken mit gemischten Gefühlen darauf zurück.

Die mehrfachen Erdbeben in Canterbury haben Christchurch und seinen Bewohnern ziemlich zugesetzt. Leider gab es im Februar nicht nur Verletzte, sondern auch 182 Todesopfer. Etliche Häuser wurden so beschädigt, dass sie unbewohnbar wurden, und viele Bewohner der betroffenen Stadtteile in Christchurch sind bzw. müssen noch ihre Häuser verlassen und umziehen.

Das Stadtzentrum ist sehr zerstört worden, war lange nicht begehbar und ist bis heute auch nur teilweise begehbar.

Es ist gut zu sehen, dass in Christchurch unermüdlich gearbeitet wird und Zerstörtes durch Neues ersetzt wird, wie zum Beispiel unsere ‚Pop-Up’ Mall. Für eine ‚Containerstadt’ sehr schick, wie wir finden:

http://popupcity.co.nz/

Im Oktober gab es dann gleich zwei markante Ereignisse.

Das Frachtschiff ‚Rena’ ist an der Westküste der Nordinsel vor Tauranga auf ein Riff aufgelaufen und hat mehrere Tonnen Öl verloren. Dank der Einsatzkräfte und der unzähligen freiwilligen Helfer mit ihrem unermüdlichen Einsatz am Strand konnte das Ausmass des Unglücks in Grenzen gehalten werden.

Am 23. Oktober holte Neuseelands Rugbymannschaft „All Blacks“ zum zweiten Mal nach 1987 den Titel für die Weltmeisterschaft. Das war wahrscheinlich der Höhepunkt  des Jahres für viele Neuseeländer!

Wir von Sidetracks blicken auf bisher vier erfolgreich durchgeführte Touren der aktuellen Saison zurück. Wir hatten auf jeder dieser Reisen tolle Teilnehmer, stets sehr viel Glück mit dem Wetter und unsere Aktivitäten waren bisher alle ein voller Erfolg.

Ganz besonders möchten wir unsere Sondertour „Spurensuche“ hervorheben. Da von den (maximal) 9 Teilnehmern sechs schon zwei bzw. drei Mal mit uns auf Reisen gewesen waren, musste sich Angelika wirklich etwas Neues einfallen lassen.

Für wiederkehrende Teilnehmer geplant, ist dies zweifellos die aktivste Reise, die wir je durchgeführt haben; sie enthält unter anderem drei 3-Tagesakitvitäten. Wir haben sie im November zum ersten Mal durchgeführt und die Tour war ein solcher Erfolg, dass wir sie auf dringende Empfehlung der Mitreisenden nächstes Jahr wieder anbieten werden. Ein Platz ist bereits gebucht.

Unseren ehemaligen Teilnehmern werden wir in den nächsten Tagen noch mit getrenntem Email die Detailinfos für diese Tour zukommen lassen.

Wer von Euch eine weitere sehr aktive und abenteuerliche Reise erleben möchte, und einen der nur acht verfügbaren Plätze ergattern möchte, sollte vielleicht ein kurzes Email an Angelika senden : angelika@sidetracks.co.nz

Rasant geht es für uns im Januar weiter mit zwei Touren:

Naturwunder Neuseeland Tag und Nacht in Berührung mit der Natur. Diese erlebnisreiche Zeltreise führt zu bekannten und unbekannten Höhepunkten beider Inseln Neuseelands und bietet zahlreiche spannende Aktivitäten. Seit 17 Jahren ist diese Erlebnisreise eine unserer beliebtesten und erfolgreichsten Gruppenreisen! Ausgebucht!!!

und

Neuseeland TrekkingNeu im Programm!! Eindeutig eine Reise mit Wandern im Fokus, bei der man fakultative Aktivitäten dazu buchen kann! Hautnah und aktiv die Höhepunkte der Nord- und Südinsel erleben. Neuseeland Trekking – eine Wanderreise, die uns in die schönsten Gebiete Neuseelands führt.

Einer der vielen Höhepunkte dieser Reise ist zweifelsohne eine dreitägige Wanderung im Norden der Südinsel.  2 Plätze noch verfügbar!!!

Neu entstanden ist in diesem Jahr unser Sidetracks Neuseeland Magzin – sozusagen unsere ‚Hauszeitung’- der inzwischen eine wahre Schatzgrube an Informationen über Neuseeland ist. Wer neugierig ist, kann sich hier dazu anmelden oder einfach einmal reinschauen: Sidetracks Neuseeland Magazin

Auf unserer Facebookseite veröffentlichen wir regelmässig Fotos unserer Touren. Jeder kann hier übrigens aktiv mitmachen und Kommentare oder Fragen auf unserer Pinnwand hinterlassen und falls Euch gefällt, was ihr seht, vergesst bitte nicht auf den „Gefällt mir“ – Button zu klicken.

Wir hoffen, Ihr alle hattet ein gutes -und unbeschwerteres-  Jahr und wünschen uns, daß alle Teilnehmer noch lange an Ihre Reise denken und gerne davon erzählen! Wir würden uns freuen, Euch bald einmal oder wieder einmal in Neuseeland begrüssen zu dürfen und Euch unsere Wahlheimat auf eine spannende und unvergessliche Weise näher bringen zu können.

Das Sidetracks-Team wünscht allen einen guten Rutsch und ein gesundes und friedliches Neues Jahr 2012!

Manuela & Angelika

Read Full Post »

Blumenkohlsalat / Curried Cauli für 4-6 Personen

Dies ist ein leichter Salat, der besonders bei den Teilnehmern unserer Sonderreise Ende 2011 beliebt war. Sie konnten gar nicht genug davon kriegen. Wer also nach dem Feiertagsschmaus nach einem leichten Gericht sucht, sollte diesen Salat unbedingt selbst ausprobieren – geht schnell und schmeckt klasse!

 

Zutaten:

1 kleiner, in Röschen geteilter Blumenkohl

1 Esslöffel Öl

1 Zwiebel, fein geschnitten

1 Esslöffel Currypulver

2 Esslöffel Kürbiskerne

2 Teelöffel Zucker

125g in Scheiben geschnittene Pilze

1 grüne Paprika, fein geschnitten

50 g Rosinen

 

So wird’s gemacht:

Den Blumenkohl in kochendem Wasser für 2-3 Minuten blanchieren. Anschliessend unter kaltem Wasser abkühlen und abgiessen. Öl in der Pfanne erhitzen, die Zwiebel, Currypulver und Kürbiskerne dazugeben. 2-3 Minuten unter Rühren erhitzen bis die Zwiebeln glasig sind. Zucker und Wasser unterrühren. Pfanne von der Herdplatte nehmen und den Blumenkohl, Pilze, Paprika Rosinen hinzugeben. Alles gut durchmischen, fertig. Der Salat kann warm oder kalt serviert werden. Guten Appetit wünsche das Sidetracks-Team aus Neuseeland!

Read Full Post »

Geschenkvorschläge vom Department of Conservation

Das DOC hat eine Liste mit alternativen Geschenkideen für Weihnachten herausgegeben. Was kann man jemandem schenken, der schon alles hat? Alle Neuseelandfans sollten jetzt genau lesen:

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Hüttenpass für ganz Neuseeland? Wer sich auf Selbstentdecker-Reise begibt, kann so in allen DOC Hütten umsonst nächtigen. Achtung, in der Hochsaison sollte man dennoch das Bett vorreservieren. Der Pass kostet umgerechnet nur etwa 53 Euro für ein halbes oder 70 Euro für ein ganzes Jahr.

Oder vielleicht doch für Naturliebhaber gleich einen eigenen Baum? Wer in Neuseeland ein festeres Domizil besitzt oder länger im Land ist, kann sich online kleine Pohutukawa und Kowhai-Pflanzen bestellen, in einem Topf groß ziehen und dann in den Garten aussetzen. Sie sind ein Magnet für die einheimischen Vögel.

Wer den mehrstimmigen Gesang der Tuis liebt, kann seinen Freunden oder Verwandten in Neuseeland ein Futterhäuschen für Vögel kaufen, um die heimischen Bewohner anzulocken.

Und immer ein Hit unter dem Weihnachtsbaum, vor allem unter dem Deutschen im kalten Winter, Mützen, Schals und Oberteile aus Possum-Merino-Wolle. Possums sind bekanntlich in Neuseeland eine Plage und jeder kann auf diese Weise seinen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Wer sich allerdings selbst das schönste Weihnachtsgeschenk machen möchte, sollte einfach eine Rundreise mit Sidetracks buchen. Denn das Paradies ganz abseits der Touristenwege zu entdecken, ist Abenteuer, Entspannung und Spass für Körper und Seele! Seht doch mal in den Reisekalender, wir haben noch Restplätze frei.

Merry Christmas vom DOC aus Neuseeland und Frohe Weihnachten allen Sidetracks-Fans vom schönsten sommerlichen Ende der Welt!

 

 

Read Full Post »

Brauche ich ein Transit-Visum für Australien?

Wir bekommen immer wieder die Frage gestellt, ob man als Deutscher für die Durchreise nach Neuseeland in Australien ein Visa beantragen muß. Für alle Bürger der Bundesrepublik, deren Flugverbindung NUR einen Zwischenstopp in Australien vorsieht, gibt es folgende Faustregel:

Ist die Transitzeit unter 8 Stunden Aufenthalt im Transferbereich innerhalb der Terminals, ist kein gesondertes Visum für Australien nötig. Man muß jedoch gültige Tickets für den Weiterflug bis zum endgültigen Reiseziel vorweisen können.

Wer in Australien umsteigt und dabei die Airline wechselt, sollte jedoch die genauen Bedingungen vorher mit den Fluglinien abklären. Denn es könnte sein, daß man sein Gepäck dann abholen und wiedereinchecken muss. Hierfür wäre dann ein entsprechendes Visum notwendig.

Deutschland gehört übrigends sowohl in Australien als auch in Neuseeland zu den „Weaver-freien“ Ländern. Wer mit einem deutschen Pass nach Neuseeland reist, muss deshalb vor der Abreise kein Visum beantragen, sondern bekommt sein Besuchervisum für drei Monate automatisch mit der Einreise am Flughafen in den Reisepass eingetragen.

Und wer heraus findet, daß er ein Transit-Visum für Australien benötigt, bekommt hier nähere Informationen. Das Visum ist jedoch kostenfrei und wird meistens vom Reiseveranstalter organisiert. Sidetracks wünscht allen Weltenbummlern eine angenehme und stressfreie Anreise!

Read Full Post »

Neue Gewinnerin für November ermittelt

Wie jeden Monat haben wir bei Sidetracks auch im November 2011 wieder einen tollen Neuseeland-Bildband unter allen neuen Abonnenten unseres Newsletters ermittelt. Die glückliche Gewinnerin ist diesmal Frau Ulrike G. aus Erkrath.

Viel Spass beim Lesen und Träumen wünscht das gesamte Sidetracks-Team.

Und wer an der Dezemberverlosung teilnehmen will, kann sich für unseren kostenlosen vierteljährlichen Newsletter hier anmelden. Viel Glück und Spaß bei den Reisevorbereitungen!

Read Full Post »

Fantastische Impressionen, vielfältige Infos

2011 hat auch das ZDF wieder einmal eine hervorragende Reportage über Neuseeland ausgestrahlt: Faszination Erde zeigt die einmalige Natur Aotearoas, seine Besonderheiten wie den Franz-Josef-Gletscher, der einzige Gletscher der Welt, der trotz der Klimaerwärmung an Größe zulegt. Aber wir wollen nicht zu viel verraten. Die Reportage wurde aufgrund der Länge in drei Teile gesplittet. Viel Spaß beim Gucken und sollte Euer Fernweh zu groß werden, wir haben noch Restplätze auf einigen Touren frei!!! Seht Euch einfach mal unverbindlich den Reisekalender an…

Links TEIL 1-3

1/3   http://www.youtube.com/user/KidCanza#p/a/u/2/hZkmIu3h0-g

2/3   http://www.youtube.com/user/KidCanza#p/a/u/1/ORifFgGMFfY

3/3   http://www.youtube.com/user/KidCanza#p/a/u/0/OCCl6VJWZ6w

 

 

Read Full Post »

Heute: Manfred von Tippelskirch

Manfred ist in München geboren, in Ingolstadt aufgewachsen und hat gar nicht so weit davon entfernt in Freising seine neuseeländische Frau Helen kennengelernt, als sie auf ihrem grossen ‚OE‚ war (Overseas Experience = traditioneller Überseeaufenthalt). 1989 ist er nach Neuseeland ausgewandert, wo er sogleich als Reiseleiter anfing für die nächsten 15 Jahre kreuz und quer durch Neuseeland zu touren. Die Erweiterung der Familie hat ihn dann vorerst von dieser Tätigkeit weggeführt und zur Sesshaftigkeit in Christchurch veranlasst. Dort lebt er mit seiner Frau und seinen zwei fast erwachsenen Töchtern.

Manfred hat Umweltwissenschaften und Ökologie studiert und die letzten 10 Jahre im Naturschutz gearbeitet. Momentan ist er an der Canterbury Regionalverwaltung als Biosecurity Officer beschäftigt, was so viel wie die „Unkrautpolizei Neuseelands“ ist.

Wann immer er die Möglichkeit hat verbringt er seine Zeit in der Natur, sei es im Garten, beim Erforschen von Naturflächen oder bei der Entwicklung eines privaten Naturschutzprojekts an dem er und seine Familie Teilhaber sind. Seine Freizeit versucht er so gut es geht mit seiner Familie, seiner Musikband und in Geselligkeit mit Freunden zu teilen. Nun reizt es ihn jedoch wieder, auf Wanderschaft zu gehen und wir sind froh einen solch erfahrenen Reiseleiter zum Sidetracks Team zählen zu können.

Manfred von Tippelkirch, Sidetracks

Manfred von Tippelkirch, Sidetracks

Read Full Post »

Older Posts »

%d Bloggern gefällt das: