Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Oktober 2014

„Was Sie schon immer über Neuseeland wissen sollten, aber bisher nicht gefragt hatten“

world famous in nzNeben den offensichtlichen Fragen die einem durch den Kopf jagen bevor man sich auf den Weg ans andere Ende der Welt macht – Paßangelegenheiten, Krankenversicherung und was für Klamotten einpacken – gibt’s viele andere Sachen über Neuseeland zu wissen. Und da nicht jeder Zeit hat, sich durch das Internet zu wühlen, haben wir auf unserer Webseite unter der Rubrik ‚Reisevorbereitungen‘ Informationen und Hinweise zur neuseeländischen Kultur und Lebenweise gesammelt. Dort findet ihr nicht nur die üblichen Reisetipps sondern auch Rezensionen von Büchern und Musikern aus Neuseeland. Einige haben gar Weltruhm, andere sind ‚world famous in New Zealand‘.

Neuseeland Kultur Aktuell

In unserer Musik Rubrik zum Beispiel findet ihr nicht nur internationale Stars wie Lorde und die Finn Brüder, sondern auch Darren Watson und Aaradhna, die vor allem in Neuseeland bekannt sind, aber mittlerweile auch in den USA Erfolg haben. Während unsere Artikel in den Reisevorbereitungen euch allgemeine Infos zu den Künstlern geben, könnt ihr hier in unserem Blog erfahren, wer gerade auf Tour ist oder eine neue CD veröffentlicht. Und da habe ich gleich Interessantes zu berichten: Darren Watson hat seine neue CD fertig gestellt und geht im November auf Tour um sie vorzustellen! Am 13. November wird er in Wellington sein und ich werde mein Bestes tun, dabei zu sein.

Inspiration und Vorfreude

new-zealand-49883_640Lasst euch von unseren Vorschlägen verführen in die Welt Neuseelands. Seid willkommen in dieser neuen Welt und macht sie euch eigen. Schmökert durch unsere Tipps und findet die Themen die euren Interessen entsprechen. Schreibt uns, wenn ihr mehr über etwas wissen wollt. Wir lieben dieses Land und den meisten, die schon einmal hier waren geht es genauso – blättert durch unsere Seiten / Artikel und fühlt euch Neuseeland ein ganzes Stück näher!

Autorin: Petra Alsbach-Stevens

 

Read Full Post »

Neuseeland in Vogue

Und mal wieder hat Neuseeland es auf ein paar interessante Listen geschafft. Diesmal waren die Redakteure von Vogue von Wellington beeindruckt und eine Umfrage von Travel&Leisure hat Neuseeland zur Top Destination für Alleinreisende gekürt. Während Vogue die Qualität der Cafes, Museen und Geschäfte in Wellington beurteilte, waren bei Travel&Leisure Sicherheit und Zufriedenheit eines Landes ausschlaggebend.

Metropole Wellington

wellington harbour (2)

In den letzten zwanzig Jahren seit meiner Einwanderung (Petra) hat die Eßkultur in Neuseeland sich wahnsinnig verändert und verbessert. Ich kann mich noch allzu lebhaft an den peinlichen Blick und die Worte der Entschuldigung erinnern, als ich mein erstes Bier in einer Kneipe bestellte. Aber, sehr zum Erstaunen meines neuseeländischen Mannes war es gar nicht so übel! Er war knapp zwei Jahre weg gewesen und seitdem hatten sich zwei gute Brauereien etabliert. Inzwischen hat jeder Vorort seine eigene Boutique Mikrobrauerei. Na, vielleicht nicht jeder Vorort, aber manchmal kommt es einem so vor. Vor allen Dingen in Wellington, das im Vergleich zu anderen Städten Eß-, Trink- und sonstige Kultur groß in seinem Programm hat.

Voll im Trend

In der neuesten Vogue werden nun die 15 Top Spots genannt, die Wellington zu einer ernstgemeinten Konkurrenz einer anderen trendigen Stadt machen: Portland, Oregon! In dem Bestreben einen interessanten und angenehmen Tag in Wellington zu verbringen, werden nicht nur Cafes und Restaurants erwähnt, die Weltklasse Kaffee und Essen servieren, sondern auch Gallerien und Museen, die die neuseeländische Kultur und Lebensart präsentieren.

Solo Reisen Tipppeople-371230_640

Eine andere Empfehlung kommt vom Travel & Leisure Team. Nach Auswertung zweier Datensätze sind sie zu dem Schluss gekommen, daß für Solo Reisende Neuseeland nicht nur ein sicheres Urlaubsziel ist, sondern auch ein freundliches und glückliches! Ihre Daten kommen einerseits vom Global Peace Index und dem Happy Planet Index. Beide Dateien vergleichen über 100 Länder und was die Sicherheit angeht kommt Neuseeland auf Platz 4 und bei Zufriedenheit auf Platz 24.

Für jeden Etwas!

Ob es einem nun nach gutem Kaffee gelüstet, den ganzen Tag von einem Museum zur nächsten Gallerie zu schlendern, exklusiv einkaufen zu gehen, oder auf eigenen Pfaden das weite Neuseeland zu entdecken, wir haben etwas für jedermann. Und mit ‚Wir‘ meine ich natürlich Sidetracks. Unsere verschiedenen Touren geben jedem Reisenden die Möglichkeit in Begleitung die Natur Neuseelands zu entdecken oder sich an einigen Tagen auf eigene Faust durch den städtischen Dschungel Wellingtons, Aucklands oder Christchurchs zu schlagen.

Schaut doch mal rein bei unseren Angeboten und meldet euch solltet ihr die eine oder andere Frage haben.

Autorin: Petra Alsbach-Stevens

 

 

 

 

 

 

Read Full Post »

Aller Anfang ist schwerPlanwagen (2)

Was ist eine Pioniereise eigentlich? Mit Planwagen unterwegs, in zugigen Zelten übernachten und mit einem Gaskocher das Teewasser kochen? Zum Glück ist unsere Pionier Radtour nicht ganz so bahnbrechend. Aber, eine Pionierreise zeichnet sich aus durch ein gewisses Mass an Spontanität und Zufällen, und in klassischer Manier haben wir die erste Korrektur, bzw. Änderung vornehmen müssen. Nichts Weltbewegendes zum Glück; wir haben nur den Beginn der Tour um eine Woche nach hinten schieben müssen. Damit läuft sie vom 15.3. – 4.4.2015 (21 Tage Tour) beziehungsweise bis zum 8.4.2015 (25 Tage Tour).

Langfristiges Engagement

Radwege entstehen bekannterweise nicht von heute auf morgen und die Pfade auf denen wir radeln werden sind das Resultat eines Wandels in der Radkultur Neuseelands und den Bemühungen regionaler Interessengruppen und Gemeinden. Schon im letzten Jahr hatte 360Grad Neuseeland in einem ausführlichen Artikel über den Umfang der Erweiterungen der Radwege und die Anerkennung durch internationale Zeitschriften berichtet. Und dieses Jahr ist es nun soweit: wie oben erwähnt sind die letzten Strecken Ende 2013 fertiggestellt worden und dieses Jahr kann Neuseeland mit Zuversicht nationale und internationale Radfahrer aller Kategorien einladen und auf zwei Rädern durch die Landschaft schicken.

RadkulturRadwandern (2)

Zahlreiche Umstände sind dafür verantwortlich, dass in Neuseeland eine andere Fahrradkultur herrscht als zum Beispiel in Deutschland. Radfahrer fallen hier in der Regel in die Lycrahosen-Rennfahrer Kategorie, die nicht immer mit Freude gesehen werden. Insofern ist es erfrischend zu sehen, dass es nun zahlreiche Bemühungen gibt das Fahrradfahren attraktiver und sicherer zu gestalten. Dadurch wird Fahrradfahren nicht nur attraktiver für die Einheimischen, sondern auch für Besucher und Touristen, die diese gewohnten Aktivitäten nicht missen möchten. In diesem Sinne möchten wir euch einladen unsere Radtour zu inspizieren und euch von den Angeboten verführen zu lassen.

Autorin: Petra Alsbach-Stevens

Read Full Post »

Radfahren in Neuseeland…

… ist anders als in Deutschland! Zunächst findet man in wenigen Städten designierte Radfahrwege, die dann auch in der Regel nicht getrennt vom allgemeinen Verkehr sind. Auf diesen Straßen, in der Stadt sowohl als auch auf’m Land, findet man nicht nur die Einheimischen, sondern auch zahlreiche Touristen, die sich im ungewohnten Linksverkehr zurechtfinden müssen, mit zum Teil ungewohnt großen Wohnmobilen unterwegs sind und mit unübersichtlichen Verkehrssituationen (Haarnadelkurven, starke Winde, entgegenkommende Holztransporter!) konfrontiert werden. Da kann schnell ein Radfahrer übersehen und abgedrängt werden.

 

Sicher mit Sidetracks

Wir sind sehr darauf bedacht unsere Besucher wieder heile nach Hause zu schicken und haben deshalb Touren auf neuen und zweckbestimmten Radwegen zusammengestellt. Diese sind zwar nicht immer asphaltiert, aber wer in Deutschland im Wald radelt wird dort auch keine geteerten Wege vorfinden. Und nachdem wir in den letzten Wochen sowohl die Freude am Radeln als auch unsere neue Radtour hier besprochen haben, wollen wir euch in diesem Artikel die Oberflächen-Beschaffenheiten vorstellen, die euch im Laufe einer Tour hier in Neuseeland unter die Räder kommen können.

Das neuseeländische Ministry of Business, Innovation & Employment hat auf einer Webseite alle neuen und aktuellen Radwanderwege zusammengestellt, mit weiterführenden Links zu den Webseiten der Betreiber der Wege. Auf unterschiedliche Weisen werden dort die Wege und deren Schwierigkeitsgrade erläutert. Während die Schwierigkeitsgrade relativ offensichtlich sind, könnte es bei der Interpretation der Oberflächenbeläge eventuell Mißverständnisse geben. Zum besseren Verständnis wollen wir euch hier kurz die englischen Ausdrücke anhand Fotos und Text erklären.

 

Terminologie

Sealed Road: dies entspricht einer regulären geteerten Strasse in Deutschland, Oberfläche kann glatt (dem Autobahnstandard ähnlich) oder leicht porös (Landstrassenstandard) sein.

 

Sealed Road

 

 

 

 

 

 

Sealed Track/Walkway: entspricht einer grob-geteerten Spur neben der regulären Fahrbahn, die aber nicht notwendigerweise als separate Fahrradspur markiert ist

 

Sealed Walkway (2)

 

 

 

 

 

 

Gravel Road: eine Strasse mit Schotterauflage, meist komprimiert, also fest gewalzt

 

Gravel Road

 

 

 

 

 

 

Smooth Shingle: Weg mit feiner Kiesauflage, meist komprimiert

 

Shingle

 

 

 

 

 

 

Rough Shingle: Weg mit grober Geröllauflage

 

Shingle

 

 

 

 

 

 

Dirt Road: unbefestigter Feldweg

 

Dirt

 

 

 

 

 

 

Dirt/Grass Road: unbefestigter Feldweg mit teilweisem Grassbewuchs

 

Dirt

 

 

 

 

 

 

Grass: unbefestigter, durchaus komplett mit Grass bewachsener Feldweg

 

Grass

 

 

 

 

 

 

Sand: Weg durch z.T. feinen Sand am Strand oder in Strandnähe

 

sand

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf manchen Radwegen begegnet man auch einer Mischung dieser verschiedenen Oberflächen.

Wissen gibt Gewissheit

Wir hoffen diese kurzen Erklärungen sind hilfreich und erhöhen eure Vorfreude auf den Urlaub. Sollten trotzdem noch Fragen offen sein, bitte meldet euch bei uns.

Autorin: Petra Alsbach-Stevens

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: