Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Oktober 2015

Bekannte und bedrohte Vogelarten

Die meisten Besucher Neuseelands haben vom Nationalvogel dem Kiwi gehört und vielleicht auch von Tuis, Fantails, Keas und Kererus. Wer sich aber die Portraits auf der Webseite der Forest & Bird Society anschaut, sieht viele unbekannte Namen und Bilder dort. Nicht nur Besuchern sind viele dieser Voegel unbekannt, auch die Einheimischen würden Schwierigkeiten haben, alle zu benennen. Aus diesem und anderen Gründen wird jedes Jahr eine Vogelart zum Vogel des Jahres gekürt. Dadurch sollen die Profile der einzelnen Arten populärer gemacht werden und Schutzmassnahmen leichter verständlich.

Angriff aus der Luft

falcon-attack-223Gerade dann, wenn geschützte Arten durch aggressives Verhalten in die Nachrichten kommen. So wie vor ein paar Wochen in der Nähe von Wellington, als ein Pärchen Maorifalken sich auf ein paar Wanderer stürzte. Wie in dem Artikel erklärt wurde, wollten die beiden nur ihr Nest schützen. Diese Falken haben ihre Nester auf dem Waldboden und daher ist es wichtig dass Spaziergänger mit Hunden diese an der Leine halten. Zumindestens bis die Jungen flügge sind und das Nest verlassen haben.

Und der Gewinner ist…

1280px-Bar-tailed_Godwit… die bemerkenswerte Pfuhlschnepfe, Kuaka auf Maori! Auch wenn sie rein äusserlich gesehen nicht gerade das spektakulärste Federkleid vorweist, hat sie doch dieses Jahr durch ihre Weltmeisterschaft im Langstreckenfliegen überzeugt. Sie ist eine Art der Schnepfenvögel der Wattenmeere, die sowohl auf der nördlichen wie der südlichen Erdkugel zu Hause ist. Gebrütet wird in der arktischen Tundra und überwintert an den Küsten Neuseelands und Australiens. Auf ihrem Rückweg gen Norden überfliegt sie das chinesischen Meer in einem Non-stop Flug! In 2007 konnte ein Weibchen mit einem Sender markiert und auf seinem Flug verfolgt werden. Dabei stellte sie einen Streckenrekord von über 11.000 km auf!Bar-tailed_Godwit_migration

Forest and Bird Society

Dieser gemeinnützige Verein wurde 1923 gegründet und arbeitet zusammen mit DoC und regionalen Initiativen an dem Erhalt der vielen Vögel- und anderen Tierarten Neuseelands. Wie schon in einem früheren Artikel erwähnt, ist auch dieser Verein von der Arbeit und den Spenden Freiwilliger abhängig. So werden dann Kampagnen wie der Vogel des Jahres ins Leben gerufen, um das Interesse für Schutzmassnahmen zu erwecken und zu verstärken. Beim Wandern durch Neuseelands Busch werdet Ihr unter Garantie nicht nur den einen oder anderen exotischen Vogel singen hören können und könnt so auch den Erfolg dieser Massnahmen geniessen.

Autorin: Petra Alsbach-Stevens

 

 

Advertisements

Read Full Post »

Natur Pur

Wer kann sich noch an den urigen Spass erinnern im Sommer mit Freunden in den örtlichen Baggersee oder nahegelegenen Fluss gesprungen zu sein? Ohne Lebensretter oder Eltern mit Sonnencreme nahe bei!Pelorus_River_from_Pelorus_Bridge

Wasser ist weltweit die beste Art sich bei Hitze abzukühlen und zu Beginn des Sommers hat der neuseeländische AA nun die 10 populärsten Badestellen veröffentlicht. Einige davon sind so bekannt, dass sie entsprechend ausgeschildert und gesichert sind, während andere im wahrsten Sinne des Wortes entdeckt und erklettert werden müssen.

Wie bei sovielen Aktivitäten in der reinen Natur sollte man auch hier eine gewisse Vorsicht walten lassen. Jedes Jahr ereignen sich Unfälle, weil Leute in trüben Wassern kopfüber auf Felsen gesprungen sind, sich an unter Wasser verhakten Baumstämmen verletzten oder ihre eigene Kraft überschätzten und vom Seil auf Felsen prallten. Wer diese örtlichen Badestellen jedoch mit einer gewissen Vor- und Umsicht benutzt, kann sich in kristallklarem Wasser inmitten ungestörter Natur von der Hitze des Tages erholen.

Wissen ist Macht….

cleopatra pool…und wir bei Sidetracks sind mächtig mächtig: beim Durchlesen der Liste haben wir festgestellt, dass zwei der Badestellen auf unseren Touren sind! Eine ist das Pelorus Bridge Scenic Reserve in Marlborough, das auch ein Drehort für den Film: “Der Hobbit:Smaugs Einöde” war! Die zweite ist der Cleopatra’s Pool am Torrent River (Torrent Bay) im Abel Tasman National Park. Auch wenn beide Badestellen an sich nicht auf dem Programm stehen, da wir Wassermomente an anderen Stränden und Flüssen geplant haben, sollten unsere Teilnehmer Lust auf diese Erfahrung haben, kann durchaus ein kleiner Umweg geplant werden. Schaut doch auf unserer Webseite vorbei und lasst Euch beim Planen des Urlaubs von unseren Angeboten inspirieren.

Autorin: Petra Alsbach-Stevens

 

 

Read Full Post »

Von einem Extrem zum Anderen

Heute was zum Schmunzeln und Nachdenken. Vor einigen Jahren emigrierte ein englischer Journalist nach Neuseeland. Peter Foster – Reporter für die englische Zeitung The Telegraph – hatte schon 2009 darüber geschrieben wie die neuseeländische Idylle ihn beinahe an den Rand des Wahnsinns getrieben hätte! Vorher hatte er in Metropolen wie London und Neu Dehli gelebt und gearbeitet. Der Kommentar eines Kollegen (er wüsste nicht was der Sohn zu essen mag, da er immer in der Kita esse!) hatte ihm bewusst gemacht, wie wenig Zeit er selber mit seiner Familie verbringt und wollte dies durch einen Ortswechsel radikal ändern. Deshalb machte er sich 2008 mit seiner Frau und drei Kinder auf den Weg gen Süden. Leider ist sein Blog zu seinem Aufenthalt nicht mehr im Internet, aber ein Artikel, den er zum Anfang seines Abenteuers geschrieben hatte kann hier auf Englisch gelesen werden.NzGoldenBayPupuSprings2

Der Himmel auf Erden ist nix für Jedermann!

Extremer ging es dann auch nicht mehr: JWD, janz weit draussen! Selbst für neuseeländische Verhaltnisse ist Takaka in der Golden Bay weit ab vom Schuss. Hier zieht es in der Regel Menschen hin, die einem alternativen Lebenstil folgen wollen und sich nicht viel mit anderen Menschen auseinandersetzen müssen. Denen die Nähe zur Natur wichtiger ist, als die neuesten mod cons oder gar ein guter Internetanschluss. Wie er auf die Idee kam sich dort niederzulassen, kann ich nicht herausfinden. Der Ort ist zwar “berühmt” für seine Te Waikoropupu Quelle und gute Klettermöglichkeiten in der Gegend, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dies die ausschlaggebenden Gründe gewesen sind. Wie dem auch sei, er und seine Familie waren dort für ein Jahr, obwohl es ihm – nach eigenem Geständnis – schon nach zwei Wochen zuviel des Guten war.

Der Unterschied ist im Detail

coast-view-1Es ist schon ein grosser Unterschied, ob man das Paradies im Urlaub kurzfristig erlebt oder täglich im Paradies lebt und arbeitet! Auf unserer Tour Südinsel Explorer zum Beispiel kommen wir durch Golden Bay auf unserem Weg zum Farewell Spit und entdecken diesen paradiesischen Teil Neuseelands. Wem es bei den idyllischen Sandstränden und goldenen Sonnenuntergängen dann schwummerig um’s Herz wird und ans Auswandern denkt, der sollte sich kurz Peters Abschlussartikel zu Gute führen. Und gut überlegen, ob man diesen grossen Schritt ins Ungewisse machen kann. Er war in der glücklichen Lage seinen Job quasi behalten zu können, so dass dieses Abenteuer ein minimales finanzielles Risiko beinhaltete. Nicht jeder hat so verständnisvolle Arbeitsverhältnisse.

Für uns bei Sidetracks ist dies offensichtlich gut verlaufen: wir alle haben mal wieder Heimweh, aber haben doch diese Entscheidung nie bereut und sind weiterhin von unserer neuen Wahlheimat begeistert. Kommt vorbei und seht warum!

 

Autorin: Petra Alsbach-Stevens

 

Read Full Post »

Aktiv Natur erleben

franz-josef-glacier-794943_640Im Urlaub möchte man sich erholen von den Strapazen des Arbeitsalltages und die eigene Batterie wieder aufladen. Als erstes denken einige wahrscheinlich an viel Sonne und einen ruhigen Strand, erholsame Lektüre und genussvolle Mahlzeiten von anderen zubereitet. Aber warum mal nicht anders und durch einen Aktivurlaub die grauen Zellen reanimieren und dem Körper Herausforderungen stellen, die die eigenen Fähigkeiten erweitern?!

Aktiv für jeden Fitnessgrad

Die bezaubernsten Fotos aus Neuseeland scheinen von den Höhen schneebedeckter Berge zu kommen. Was oft dabei nicht klar wird, ist das viele dieser Aussichten auch Wanderanfängern zugänglich sind. Aus Europa ist man es nicht gewohnt, derart überwältigende Sichten von einsamen Landschaften zu bekommen ohne vorher hart und lang einen Berg hochklettern zu müssen. Hier in Neuseeland aber kann man dies durchaus während einer 3-5stündigen Tour erleben!

Kurz, bündig, möglich!

papakorito-falls-565In diesem netten Artikel hat die Weltreisende Steffi detailliert beschrieben, warum gerade Neuseeland für Anfänger ideal ist. Und um es am besten mit ihren Worten zu beschreiben: “Und das Beste: Neuseeland ist klein. Eine Landschaft, die noch unglaublicher scheint, als die gerade gesehene, wartet bereits hinter der nächsten Kurve.” Im folgenden gibt sie detaillerte Tipps wo man sich welche Information zusammensuchen kann, um Neuseelands Natur direkt zu erleben und zu geniessen. Steffi ist nach einen eigenem Bekenntnis bewegungssüchtig und hat in 90 Tagen Neuseelandaufenthalt 50 Wanderungen gemacht!

Qual der Wahl

Und da gibt es dann soviel weiterführende Information, dass einem die Ohren schlackern könnten. Wer sich jedoch unseren Händen anvertraut, braucht dies nicht: auf unserer Webseite ist unsere Informationen zu den verschiedenen Touren derart gestaltet, dass man schnell weiss, ob es den eigenen Fähigkeiten entspricht oder nicht. Und wenn Zweifel bestehen, können diese schnell in einem persönlichen Gespräch geklärt werden.

Wandern und Radfahren

Kea_Arthurs_PassAuf der Radreise Neuseeland zum Beispiel gibt es zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten, mit denen man per Rad und zu Fuss die verschiedensten Naturwunder der Südinsel entdecken kann. Wem die ganze Tour zu lang ist, der kann auch ‘nur’ Teilabschnitte mitmachen, die in unserer Kurzreisen Abteilung beschrieben werden. Mit unseren flexiblen Angeboten zum Wandern und Radfahren gibt es für jedermanns Fitnesslevel die ideale Art dieses herrliche Land zu entdecken und, um es mit den Worten einer anderen Reiseschreiberin abzuschliessen: “… but it’s an environment that needs to be pounced on, navigated, pondered, wriggled in and strolled around. Maybe that’s why those who work there are the most enthralled with its beauty.” (… es ist eine Landschaft die angefallen, navigiert, sinniert, erschlängelt und erbummelt werden muss. Wahrscheinlich deshalb sind diejenigen, die in dieser Natur arbeiten am meisten davon bezaubert.)

Autorin: Petra Alsbach-Stevens

 

 

Read Full Post »

“Wenn man alt wird, muss man zeigen, dass man noch Lust zu leben hat.”

Wobei gesagt werden muss, dass Goethe schon Menschen ab Dreißig zum alten Eisen zählte!

DSCN2207Zum Glück haben sich die Zeiten und Lebensumstände inzwischen derart verbessert, dass heutzutage die 60er als die neuen 40er Jahre gepriesen werden. Einige Studien haben festgestellt, dass nicht nur die Gesundheit allgemein sich verbessert hat, sondern auch die Einstellung dem ‘Alter’ gegenüber. Dementsprechend ist es heutzutage vollkommen selbstverständlich – nachdem die Kinder versorgt und aus dem Haus sind – sich nochmals auf den Weg zu machen und die Welt neu zu entdecken. Ob dies auf Schusters Rappen vor der heimischen Haustüre ist oder am anderen Ende der Welt in ungewohnter Umgebung, diese Unternehmungslustigen haben ihre eigenen Vorstellungen von einem gelungenen Urlaub.

Aktiv = Gesund

GefaehrtenErstmals fand eine internationale Konferenz zum Thema aktiv und gesund Altern in Magdeburg statt, die AHA2015, die neue Erkenntnisse im Bezug auf die Altersforschung präsentierte. In den Diskussionen sollten Modelle entwickelt werden, mit denen die Herausforderungen und Ansprüche der verändernden Gesellschaftsstruktur erfolgreich gemeistert werden können. Ein wichtiger Aspekt ist dabei der Zusammenhang von körperlicher Aktivität und dem Erhalt der körperlichen und geistigen Gesundheit. Kurz gesagt, die Referenten sind sich einig, dass körperliche Aktivität nicht nur gut für den Körper sondern auch für den Verstand ist! Nichts einfacher als dass, denkt man, und plant einen Aktivurlaub für die nächste Saison!

Die Qual der Wahl

bike nzWer sich dann nach Angeboten im Internet umschaut wird schnell überwältigt von der Masse. So ziemlich jede Destination und Aktivität kann man buchen, aber ob diese dann auch den eigenen Ansprüchen und Fähigkeiten entsprechen, kann oft nicht aus den Internetangeboten ersehen werden. Wen es dann noch in ferne Länder zieht, muss in Kauf nehmen, dass die eigenen Vorstellungen von ‘sauber und gepflegt’ am Zielort nicht unbedingt die gleichen sind. Wie schön wäre es dann, einen Ansprechpartner zu haben, der nicht nur die eigene Sprache spricht, sondern auch die Gegebenheiten vor Ort im Detail kennt und organisieren kann?!

Vertrauen ist gut…

Queenstown_Panorama_02…gute Beratung ist besser! Sidetracks hat von Anfang an sich auf aktive Urlaube in Neuseeland spezialisiert und bemüht sich, jedem Besucher die besten Erfahrungen zu vermitteln. Daher bieten wir Touren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden an und eine persönliche Beratung – per Brief, email oder Telefon – in der alle Vorstellungen und Einschränkungen besprochen und geklärt werden können. Wer schon immer auf einem Wander- oder Radurlaub Neuseeland entdecken wollte, schau‘ bei uns rein und sollten irgendwelche Fragen aufkommen, bitte meldet Euch.

Autorin: Petra Alsbach-Stevens

 

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: