Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘amerika’

Geschmierte Butterbrote, Standard-Burger oder Delikatessen?

Flughäfen sind Orte, an denen man gezwungener Maßen verweilt, um auf der Reise an sein Traumziel zu gelangen. Sie sind jedoch weniger bekannt, um dort gut zu essen. Lebensmittel an Flughäfen sind meist bekannt für ihre überteuerten Preise und mittelmäßige bis schlechte Qualität. Doch zwangsläufig kommt unterwegs der Hunger oder man versucht verzweifelt, die Wartezeit zu verkürzen und beginnt aus Langeweile zu essen. Wir haben uns mal die Flughäfen angesehen und in den Medien recherchiert, wo Ihr auf Eurem Trip nach Neuseeland bis zu Eurer Sidetracks-Tour welche Essens-Optionen findet:

LHR – London Heathrow

Star-Fernsehkoch Gordon Ramsay hat hier sein lokal Plane Food eröffnet, welches den internationalen Airport in ein recht gutes Licht rückt, wenn es um das Essen geht. Allerdings kann man dort schon seine halbe Reisekasse lassen. Otto-Normaler-Verbraucher wird wohl eher die einfachen Lokalitäten auswählen und mittelmäßiges Essen vorfinden.

LAX – Los Angeles

Wenn man das Glück hat, vom neuen extravaganten und schicken „Tom Bradley Terminal“ abzufliegen, hat man eine Auswahl zwischen mindestens zwei kulinarischen Restaurants, die zwar teuer aber qualitativ gut sind. Sollte man aus den alten Terminals abfliegen, muss man sich wohl oder übel wieder für eines der bekannten Fastfood-Unternehmen entscheiden.

SFO – San Francisco 

Warum kann Los Angeles nicht so klein und nett sein wie San Francisco? Der amerikanische Flughafen bietet ein großes Spektrum an Essensmöglichkeiten. Sogar das inländische Terminal verfügt über ein hervorragendes mexikanisches Restaurant, zudem gibt es exquisite Cafés, Bistros und sogar eine Weinverkostung!

KUL – Kuala Lumpur

An diesem Flughafen werden die Geschmacksknospen der Reisenden mit asiatischen Köstlichkeiten verwöhnt. Neben einem malaiischen Restaurant, verschiedenen einheimischen Nudelsuppen-Lokalen und Kaffeehäusern findet man auch italienische Delikatessen und Highlights aus Paris.

BKK – Bangkok

Dieser Flughafen fällt eher aus der Reihe, denn auf der Suche nach dem normierten Essen eines globalen Schnellimbisses geht man leer aus. Tatsächlich findet man in dem enorm großen Gebäudekomplex überraschend wenige Gelegenheiten, seinen Bauch zu füllen. Also schon im Flugzeug vor dem Zwischenstopp vor essen!

SIN – Singapur

Leider kann man hier keinen für Singapur typischen oder malaysischen oder chinesischen extravaganten Gaumenschmaus erwarten. Das Essen ist OK, mehr aber auch nicht.

SYD – Sydney International

Mancher Neuseeland-Reisende aus Deutschland muss kurz vor dem Ziel auch noch in Australien zwischenlanden. Der Flughafen Sydneys ist kein fantastischer Ort zum Dinieren aber es könnte weitaus schlimmer sein. Hier reihen sich die weltweit bekannten Fastfood-Ketten aneinander, platzieren sich neben Bistros mit unschlagbar teurem Bier und Kaffee. 

AKL – Auckland

An dem vergleichsweise kleinen Flughafen findet man großartigen Kaffee, ein annehmbares Sushi-Restaurant und einige andere Lokale und Imbiss-Stände, an denen man sich vor dem Abflug noch einmal richtig gut stärken kann!

FRA – Frankfurt

Wieder Zuhause! Es gibt unzählige Möglichkeiten, größere und kleinere gute Snacks am Frankfurter Flughafen zu finden aber ein Lokal, welches den internationalen Medien besonders ins Auge sticht, ist Kuffler & Bucher, mitten im Terminal mit einigen Tischen, an denen man die gute deutsche Bratwurst mit Brot auch schon um 7 Uhr morgens bekommt!

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Schreibt uns Eure Geheim-Tipps oder persönliche Warnung 🙂

Advertisements

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: